Landkreis. Am Freitag lag die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Landkreis bei 72. Damit wurde nur ein neuer Fall im Vergleich zum Vortag entdeckt. Das klingt entspannt, die Lage ist aber weiterhin ernst.

So bleiben Geschäfte und Gastronomiebetriebe auch weiterhin größtenteils geschlossen. Mindestens bis nach dem Osterwochenende fehlen vielen Kaufleuten und Wirten die Einnahmen. Einige versuchen nun, mit kreativen Alternativen zumindest kleine Teile des Umsatzes zu retten.

Unter dem Titel  „Trotz Corona: Wir sind für Sie da“ stellt die LP Lieferdienste, Abhol-Anbieter oder kleine Online-Shops vor. Außerdem können sich Geschäftszweige präsentieren, die von der Corona-Maßnahmen ausgenommen sind.

Wollen Sie Ihre Firma auch vorstellen? Dann melden Sie sich bei den Mediaberatern der Lünepost: 04131-7010147

Keine Frage, es sind harte Zeiten. Aber es gibt auch positive Nachrichten: Denn wie am Freitag bekannt wurde, sind mittlerweile drei Menschen aus dem Landkreis wieder gesund, bei denen zuvor eine Corona-Infektion nachgewiesen wurde.