Lüneburg. Erwachsene Männer, die mit über 40 noch mit Legosteinen spielen? Benjamin Albrecht (42) ist einer von ihnen – und wie! Der Lüneburger ist das Thema „Lego“ aus ganz anderer Perspektive angegangen und fragte sich: Lässt sich mit den Steinchen vielleicht der alte Kran vom Stint nachbauen?

So stieg er in eine weltweite Szene ein, in der ausgewachsene Kerle ganze Straßenzüge z. B. von Amsterdam maßstabsgetreu nachbauen. Da werden Lego-Baupläne in Profi-Software errechnet und sogar die Mengen an benötigten Steinen im Vorfeld bis auf den letzten „Einer“ kalkuliert. „Das hat den Vorteil, dass bei mir zu Hause – anders als man vermuten mag – so gut wie keine Legosteine herumfliegen“, lacht Albrecht. Er entwarf und realisierte in den vergangenen sieben Jahren eine ganze Menge Modelle von historischen Bauwerke Lüneburgs, die den Originalen erstaunlich nahe kommen.

Mehr zu dem ungewöhnlichen Hobby und weitere Lego-Fotos gibt’s in der aktuellen Lünepost vom 11. Januar.