Lüneburg. Für Anhänger der „Roten Rosen“ war es wie ein zweiter Fan-Tag: Als im neuen Castanea Forum in Adendorf am Samstagabend die 3000. Folge der beliebten ARD-Serie gefeiert wurde, gaben sich ehemalige und aktuelle Schauspieler ein Stelldichein.

Und natürlich nahmen sie sich Zeit für Fotos mit Fans und Autogramme, bevor sie über den roten Teppich das schicke Castanea-Gebäude betraten. Drinnen warteten bereits Journalisten und Fotografen, und auch hier nahmen sich die Schauspieler und viele Serien-Verantwortliche Zeit für Fotos und Gespräche.

Die Lünepost hatte Gelegenheit, mit Redaktionsleiterin Meibrit Ahrens über die neue Staffel zu sprechen. Und – Achtung, Spoiler-Alarm! – tatsächlich verriet sie ein wenig über die neue Geschichte der 17. Staffel:

„Astrid Richter, gespielt von Claudia Schmutzler, eine Frau im mittleren Alter, kommt mit ihrer Tochter nach Lüneburg. Die Tochter sitzt nach einem Unfall im Rollstuhl. In Lüneburg verliebt sich die alleinerziehende Mutter in einen deutlich jüngeren Mann, der allerdings liiert ist und mit seiner Partnerin ein Kind hat.“ Und sie verriet noch, dass sowohl Carla als auch Gunther in der neuen Staffel durch eine Krise gehen. „Es wird eine Wundertüte voller Geschichten.“

Mehr Klatsch und Tratsch vom Rote-Rosen-Teppich und viele Fotos gibt’s in der LÜNEPOST vom Wochenende.